ehem. bischofsommersitz, les cerlatez

Auftraggeber
Urban Kofmel, Architekt HTL

Ausgangslage
Der dauernden Reizüberflutung und dem Lärm in zürcherstadtnähe müde, entschliesst sich die Bauherrschaft den abgelegenen ehemaligen Bischofsitz-Sommersitz im Berner Jura umzubauen und ganzjährig zu bewohnen. Das Gebäude von 1689 ist umgeben von Wald und Wiesen - die Natur im Jahreszeitenwechsel ist in unverfälschter Art und Weise erlebbar.  In nächster Nähe befinden sich ein Bauernhof und einige Wohnhäuser. Die Infrastruktur des Weilers ist auf ein Minimum beschränkt.

Ziel 

Das Gebäude und die Umgebung sollen sich auch nach dem umfangreichen Umbau äusserlich keines Falls von den Nachbarsgebäuden abheben. Die architektonische Grundhaltung sieht einen Rückbau bis auf die alte Substanz vor. Erhaltenswertes wird in den Umbau integriert. 

Umsetzung

Das Farbkonzept arbeitet mit Matt- und Glanzkontrasten. Sämtliche Farbqualitäten beruhen auf Naturpigmenten: Altes schweres wird mit einer matten Farbgebung noch verstärkt, während Neues durch Glanz und Brillanz an Leichtigkeit gewinnt. Auf harte Kontraste ist im Sinne eines harmonischen Anmutungprofiles zu verzichten. Die gesuchte Ruhe soll sich auch in der Wohnatmosphäre ausdrücken. Akzentfarben sollen aber auf jeden Fall strukturierend und anregend wirken.


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Schweiz. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
Datenschutz | Sitemap
farb-stoff Farbe schafft Raum